<polyline points="6.3 22 17.7 12 6.3 2" fill="none" stroke="currentColor" stroke-linecap="round" stroke-linejoin="round" stroke-width="3"></polyline>

Schulsozialarbeit trifft Gesundheitsförderung

Der Verein Young führt das Projekt „Schulsozialarbeit trifft Gesundheitsförderung“ zurzeit an der BHAS /BHAK Gänserndorf durch. Die Dauer dieses Projektes ist jeweils drei Schuljahre. Erstmals konzipiert und umgesetzt wurde es am tgm - der Schule der Technik in Wien, in den Schuljahren 2013/14 bis 2016/17. Die Schulen und der Verein Young initiierten das Projekt gemeinsam und teilen sich die Organisation. Die Finanzierung kommt von den Schulen selbst und dem Fond Gesundes Österreich (FGÖ).

Die SchulsozialarbeiterInnen sind die AkteurInnen des Projektes, die selbst Angebote setzen aber auch für die generelle Durchführung an der Schule zuständig sind. Sie entwickeln gemeinsam mit Experten projektbezogene, passgenaue Workshops für die Schulen und sie führen diese mit den Klassen durch. Sie sind Anlaufstelle für SchülerInnen, aber auch für LehrerInnen und Eltern in Bezug auf die SchülerInnen. Sie organisieren Informations-veranstaltungen für LehrerInnen. All dies wird in Absprache mit den Schulen in die Wege geleitet, was auch für diese einen Organisations- und Zeitaufwand darstellt.

Der Verein Young ist seit 1999 im Bereich der Schulsozialarbeit tätig und erweitert mit diesem Projekt seinen Handlungsspielraum um den Aspekt der Gesundheitsförderung mit dem Schwerpunkt auf Stressprävention als einem wichtigen Aspekt der psychosozialen Gesundheitsförderung im Schulsetting.