<polyline points="6.3 22 17.7 12 6.3 2" fill="none" stroke="currentColor" stroke-linecap="round" stroke-linejoin="round" stroke-width="3"></polyline>

„miteinander leben“ - Auftaktveranstaltung zu den Feierlichkeiten 20 Jahre erfolgreiche Schulsozialarbeit in Niederösterreich

von

Am Mittwoch, 18.10.2017, wurde im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu den Feierlichkeiten zum 20jährigen Bestehen der Schulsozialarbeit nach dem NÖ Modell von Herrn Mag. Reinfried Gänger, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe NÖ (in Vertretung von Landesrat Mag. Karl Wilfing) und Landesschulinspektor HR Rudolf Köstler (in Vertretung des Landesschulratspräsidenten Mag. Johann Heuras) allen AkteurInnen der NÖ Schulsozialarbeit in der NNÖMS und Musikmittelschule Herzogenburg für ihre wertvolle Arbeit gedankt.

DSA Mag.a (FH) Margot Müller und DSA Mag.a (FH) Gerda Bernauer (Young) , die Pionierinnen der NÖ Schulsozialarbeit, luden gemeinsam mit allen Anbietern der Schulsozialarbeit in NÖ zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten ein.


Einen eindrucksvollen Einblick in die Praxis der Schulsozialarbeit bot die Live-Darstellung von Ausschnitten des Workshops „miteinander leben“ durch SchülerInnen der NNÖMS und Musikmittelschule Herzogenburg. Entwickelt von Young und dem Institut ko.m.m stehen dabei der eigene Blickwinkel
und das Verständnis für andere Verhaltensweisen thematisch im Vordergrund. Als weiterer Schwerpunkt wird die Position und Rolle der Schulsozialarbeit beim Thema „miteinander leben“ beleuchtet und thematisiert.

Anlässlich des 20-Jahre-Jubiläums erhalten 20 Schulen die Gelegenheit, diesen Workshop im Schuljahr 2017/18 kostenlos durchzuführen.
Schulsozialarbeit bedeutet vor Allem eine leicht zugängliche Anlaufstelle primär für Kinder und Jugendliche im Lebens- und Sozialraum Schule und sekundär für Eltern, LehrerInnen und sonstige schulinterne Personen. Ziel ist die Beratung und Unterstützung bei altersspezifischen Problemlagen der
SchülerInnen, Konflikten, oder schwierigen Klassensituationen, aber auch längerfristige Begleitungen, Krisenintervention und Unterstützung bei Präventionsanliegen werden angeboten. Die Anliegen der Kinder und Jugendlichen werden vertraulich und wertschätzend behandelt.

Derzeit wird Schulsozialarbeit an 68 Schulen von folgenden Trägerorganisationern angeboten: Verein Young - Soziale Arbeit im Bildungsbereich mit x-point, Institut ko.m.m St. Pölten Verein Exit Tulln, Hilfswerk NÖ, Verein Jugend und Kultur Wr. Neustadt, Jusy – Jugendservice Ybbstal, , Verein Jugend und Kulturzentrum Purkersdorf, Tender – Verein für Jugendarbeit Mödling und der Jugendinitiative Triestingtal. Finanziert wird sie zu zwei Dritteln aus dem Topf der NÖ Kinder- und Jugendhilfe und zu einem Drittel von der Schulgemeinde und/oder Sponsoren.


Ausgezeichnet funktioniert die Kooperation der SchulsozialarbeiterInnen mit den LehrerInnen:
„Wir sehen bei unserer täglichen Arbeit, dass es gelingt, die Kinder und Jugendlichen direkt an der Schule zu erreichen. Dabei sehen wir auch, wieviel die LehrerInnen leisten, die multiprofessionelle Zusammenarbeit funktioniert sehr gut “ meint Margot Müller.


Zur Abrundung der 20 Jahres-Feierlichkeiten findet im März 2019 ein Festakt und eine Fachtagung statt.

Veranstalter und Kontakt:
DSA Mag.a (FH) Margot Müller
Young - Soziale Arbeit im Bildungsbereich
Schreinergasse 1/2/1/4, A-3100 St. Pölten
http://www.young.or.at, Tel.: 02742-21303

Zurück