<polyline points="6.3 22 17.7 12 6.3 2" fill="none" stroke="currentColor" stroke-linecap="round" stroke-linejoin="round" stroke-width="3"></polyline>

20 Jahre Kompetenz

Wir hatten eine Vision die sich nach wie vor grundlegend in unserem Leitbild widerspiegelt, nämlich soziale Themen in den Bildungsbereich einzubringen. Daraus entstand x-point Schulsozialarbeit nach dem NÖ Modell.

Die erste Idee war x- point Schulsozialarbeit nach dem NÖ Modell. Ein Präventionsauftrag der Kinder und Jugendhilfe wird in Kooperation mit den Schulgemeinden durchgeführt. In dieser Einrichtung werden vielfältige soziale Themen behandelt. Entstanden 1999, hat sie sich seither zu einem niederschwelligen Beratungsangebot in Schulen und zu einer fixen Institution in NÖ entwickelt.

Seit 2009 bietet der Verein x-point Schulsozialarbeit auch in den Berufschulen im Mostviertel in NÖ an.

Seit 2010 erprobt Young, ausgehend von der Thematik Schulabsentismus, ein Projekt im Rahmen von „Schulsozialarbeit in Österreich“, das speziell Kinder und Jugendliche unterstützt , die Drop out gefährdet sind - dies mit dem vorrangigen Ziel der Chancengleichheit und Bildungsinklusion.

2012 entstand „Schulkino plus“: „Kinofeeling“ in der Schule und dazu ein Workshop, in dem soziale Themen des Films bewusst gemacht und professionell reflektiert werden. Dieses Angebot wird in Kooperation mit dem NÖ Medienzentrum durchgeführt.

2012 kreierten wir den YTC- Young Time Coach, ein Instrument für Lerncoaching und Selbstmanagement.

Seit 2014 werden auch Projekte mit dem Titel „Schulsozialarbeit trifft Gesundheitsförderung –Stressprävention und Förderung psychischer Gesundheit“ in Schulen durchgeführt.

Genauere Beschreibungen zu den Einrichtungen und Projekten finden sie in der Rubrik Schulsozialarbeit, Informationen bezüglich Förderer und Partner/innen suchen sie unter Förderer.

Den Weg, Sozialarbeit im Bildungsbereich zu forcieren, wollen wir weiter gehen.